Am Hoftag in den Stall blicken: Schweine, Masthähnchen, Legehennen

Am Tag des offenen Hofes am 11. und 12. Juni 2022 öffnete Betriebsleiter Heldrik Schramm mit Unterstützung der ganzen Familie die Stalltore des Hofes, sodass die interessierten Besucherinnen und Besucher selber sehen konnten, welche Schweine und wie die Schweine auf dem Betrieb leben. Die Ställe waren offen und Besucherinnen und Besucher konnten überall herumlaufen, sich alles ansehen und vor allem auch ihre Fragen stellen. Am ersten Tag waren bereits über 1.000 Gäste gekommen, die honorierten, dass sie überall herumlaufen durften: "Einfach mal hinter die Kulissen gucken, das ist schon sehr interessant." Und das sagt der Landwirt: "Die Transparenz unseren Kunden gegenüber ist uns wichtig. Daher bieten wir jedem Interessierten auch den Blick in den Stall an."

Für Jung und Alt war schon die Treckerfahrt vom Parkplatz bis zum Hof eine tolle Attraktion. Für die Kinder waren auch ein paar Ballen Stroh unter Bäumen im Schatten ein großartiges Vergnügen und eine schöne Pause, denn es war ziemlich warm an diesem Wochenende.

Wie die Schweine, Masthühner und auch Legehennen auf dem Betrieb der Familie Schramm leben, das können Sie im folgenden Beitrag lesen. Auf dem Hoftag konnten die Besucherinnen und Besucher auch einen mobilen Geflügelschlachtwagen besichtigen und all ihre Fragen rund um die Schlachtung stellen.

Hier geht es zum Beitrag:
Masthähnchen und alte Schweinerassen bei Bauer Schramm

Weitere Informationen

Landwirtschaft hautnah erleben – am Tag des offenen Hofes!

Besuch auf einem "Kiek moal in!"-Betrieb mit Rinderhaltung

Seeluft-Schweine am Ratzeburger See

Die Zuchtsau lässt sich nicht aus der Ruhe bringen und säugt ihre Ferkel trotz des großen Besucheraufkommens.
Auf zum Hoftag bei Bauer Schramm! Mit dem Trecker werden die Besucherinnen und Besucher im Planwagen vom Parkplatz zum Hof gebracht.