Viel gelernt beim Schülerwettbewerb

Die Erfahrungen der Gewinner sind in Filmen veröffentlicht.

"Wir haben gar nicht gewusst, wie aufwendig es ist, Milch und Milchprodukte herzustellen", das ist eine Erkenntnis von Schülerinnen und Schülern, die sich in diesem Jahr an "ECHT KUH-L!", dem Schülerwettbewerb des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, beteiligt haben. Unter dem Motto "Vom Gras ins Glas" haben sich über 4.500 Kinder und Jugendliche mit dem Weg der Milch beschäftigt.

Die Gewinner in den vier Altersgruppen sind: Die Klassen 3 und 4 der Freien Waldorfschule Werra-Meißner aus Eschwege (Hessen) mit ihren Plakaten und dem Film "Vom Gras ins Glas", die AG "Echt Kuh-l" der Klasse 6a der Weibelfeldschule aus Dreieich (Hessen) mit einer Projektdokumentation und einem Film über ihren Informationstag im Supermarkt, der Profilkurs Catering der Klasse 8 der Stadtteilschule Kirchwerder aus Hamburg mit ihrer Dokumentation "Kuh(le) Milchshakes und Smoothies aus regionalen Milchprodukten" sowie eine Schülerin der Klasse 9 vom CJD Gymnasium aus Königswinter (Nordrhein-Westfalen) mit ihrer Webseite "Muh oder Ruh – Milch in der Diskussion".

Der Sonderpreis Schule geht gleich an zwei Schulen: die Sekundarschule Nordlippe aus Extertal (Nordrhein-Westfalen) gewinnt mit der Dokumentation ihres Aktionstages "Vom Gras ins Glas" und die Grundschule Fürstenstein aus Bayern überzeugte mit einem Riesen-Lapbook. Das Engagement beider Schulen wird mit 700 Euro, bzw. 300 Euro, gewürdigt.

Ehrung in Berlin

Aus allen kreativen Gestaltungs-, Medien- und Projektarbeiten wurden 42 Preisträger gekürt. Die Erstplatzierten wurden vom Parlamentarischen Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Michael Stübgen, in Berlin geehrt. "Ich finde es klasse, dass wir mit dem Wettbewerb so viele Schülerinnen und Schüler für landwirtschaftliche Themen wie Tierhaltung, Milchgewinnung und -verarbeitung gewinnen konnten. Denn wir brauchen mehr Interesse und mehr Wertschätzung für unsere Lebensmittel und für diejenigen, die unser Essen herstellen", lobte Stübgen das Engagement der Teilnehmenden. "Ich bin begeistert, dass sich so viele Kinder und Jugendliche derart intensiv damit auseinandergesetzt haben, was unsere Bäuerinnen und Bauern tagtäglich leisten müssen, um gute Lebensmittel für uns zu produzieren."

Filme der Gewinner

Was die Gewinner erfahren und erlebt haben, ist in Filmen auf YouTube zu sehen, hier ein paar Beispiele:

"Vom Gras ins Glas": Die Kinder der 3. und 4. Klasse der Freien Waldorfschule Werra-Meißner zeigen, was sie auf dem Schulbauernhof Hutzelberg über die Milch gelernt haben.

"Vom Wissen zum Handeln -  Informationstag im Supermarkt": Die Klasse 6a der Weibelfeldschule aus Hessen hat sich zum Thema Milch schlau gemacht – und ihr Wissen an einem Informationstag im Supermarkt und in der Schülerzeitung geteilt. Die Milchdetektive beobachteten: faire Milch kommt an!

"Milchkuh Viera": Die 4a der Grundschule Biengen/Schlatt zeigt im Film, wie die Kuh Viera Milch produziert und wie aus ihrer Milch Käse, Joghurt & Co. entstehen. Im echt kuh-len Rap greifen die Kinder das Thema Milch auch musikalisch auf.

Echt Kuh‘l auf YouTube

Weitere Informationen

Webseite ECHT KUH‘L

Plakat zum Schülerwettbewerb für das Jahr 2017/18